14.08.2020 - Lehner: SVS mit stabiler Gebarung

Inhalte relevant für:
Gewerbetreibende Bauern Neue Selbständige

Wien (OTS) - „Die aktuelle SVS-Gebarung zeigt klar eine Stabilisierung in diesen fordernden Zeiten. Verantwortungsvolles Wirtschaften und die langsame Erholung der österreichischen Wirtschaft ermöglichen diese Entwicklung“, sagt SVS-Obmann Peter Lehner. Die aktuelle Gebarungsvorschau der Krankenversicherung zeigt ein Minus von 23 Millionen Euro für das Jahr 2020 und die Prognose für 2024 ein Minus von 32,4 Millionen Euro - bei einem Volumen von rund zwei Milliarden Euro in dieser Sparte. Die größten Ausgabenposten sind 559,4 Millionen Euro für die Finanzierung der öffentlichen Spitäler, 503,8 Millionen Euro für Ärztliche Hilfe und 383,2 Millionen Euro für Heilmittel.

„Die Versichertenzahl ist konstant. Während im 2. Quartal die Vorschreibungen noch um 50 Millionen eingebrochen sind, liegen zwar die Vorschreibungen für das dritte Quartal mit 10 Millionen Euro noch immer unter dem Vergleichswert des Vorjahres, aber man kann Erholungs- und Aufholeffekte bereits erkennen“, erläutert Lehner. „Wir sind ohne Frage stark gefordert, aber wir gewährleisten die soziale Sicherheit für unsere Kunden und konnten in den letzten Monaten sowohl das Angebot für Psychotherapie angleichen als auch Telemedizin erfolgreich umsetzen.“

Als „echten Managementerfolg“ bezeichnet der SVS-Obmann die ausgeglichene Gebarung der Sparte Unfall. Mit der Fusion von SVA und SVB wurde die Unfallversicherung für knapp 500.000 Versicherte aus dem Bereich der gewerblichen Wirtschaft von der AUVA neu in die SVS übernommen. Die Verwaltungskosten für die Unfallversicherung sollen im Geschäftsjahr laut aktueller Prognose 17 Millionen Euro ausmachen. Das sind lediglich 1,3 Millionen Euro mehr als bislang allein im bäuerlichen Bereich bei der damaligen SVB für die Verwaltung der Unfallversicherung benötigt wurden. „Die Entwicklung in der Unfallversicherung zeigt deutlich einen großen Erfolg der Kassen-Reform. Mit optimierter Struktur und perfekten Prozessen erreichen wir sogar in diesen schweren Corona-Zeiten hohe Synergieeffekte“, erklärt Lehner.

Rückfragen & Kontakt:
Sozialversicherung der Selbständigen (SVS)
SVS-Newsroom
A-1051 Wien, Wiedner Hauptstraße 84-86
E newsroom@svs.at
T 050 808 2207