EU/EWR-Staaten und Partner

Inhalte relevant für:
Gewerbetreibende Bauern Neue Selbständige

Nähere Informationen finden Sie im "EESSI" = Öffentliches Verzeichnis der europäischen Institutionen der Sozialen Sicherheit.

Dieses Verzeichnis enthält öffentliche und private nationale Institutionen in den Sektoren Gesundheitsvorsorge, Renten, Arbeitslosigkeit und Familienleistungen.


BELGIEN (nur das europäische Hoheitsgebiet)
BULGARIEN
DÄNEMARK (ohne die Färöer-Inseln und Grönland)
DEUTSCHLAND
ESTLAND
FINNLAND (einschließlich der Åland-Inseln)
FRANKREICH (einschließlich Guadalupe, Martinique, Réunion, franz. Guayana, jedoch ohne Monaco und Andorra)
GRIECHENLAND
IRLAND
ISLAND
ITALIEN (ohne Vatikanstaat und San Marino)
KROATIEN
LETTLAND
LIECHTENSTEIN
LITAUEN
LUXEMBURG
MALTA
NIEDERLANDE (nur das europäische Hoheitsgebiet)
NORWEGEN (ohne Spitzbergen und die Bäreninsel)
POLEN
PORTUGAL (einschließlich der Azoren und Madeira, jedoch ohne die Kapverdischen Inseln)
RUMÄNIEN
SCHWEDEN
SLOWAKEI
SLOWENIEN
SPANIEN (einschließlich Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa, Lanzarote und La Gomera sowie Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera)
UNGARN
TSCHECHIEN
VEREINIGTES KÖNIGREICH VON GROßBRITANNIEN UND NORDIRLAND (nur die europäischen Gebiete einschließlich Gibraltar aber ohne die Kanalinseln vor der französischen Küste und die Insel Man). Ab 01.02.2020 kein EU-Mitgliedstaat mehr. Bis 31.12.2020 gelten Übergangsbestimmungen - danach können die bisherigen EU-Regelungen nur greifen, wenn man dem Abkommen über den Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland aus der Europäischen Union und der Europäischen Atomgemeinschaft (Austrittsabkommen) unterliegt.
ZYPERN